Kürbiswoche

Projekt 365 – 16. Oktober

16. Oktober – KürbisGnocchi

Auf dem Bild seht ihr ein süsses Rehkitz als Platzhalter. Das Tierkind hat den Auftrag über den Verlust des Bilder es KürbisGnocchis hinweg zu täuschen.

Leider hab ich alle Gnocchi schon verputzt, als mir siedend heiß einfiel, dass ich ja noch ein BlogFoto bräuchte.

Lizenzfreie Bilder auf www.bildertube.de

  • 400 g Kürbisfleisch
  • Salz
  • 2 EL Parmesan
  • 70 g Speisemehl
  • 2 EL Hartweizengrieß
  • 1 Eigelb
  • Pfeffer/Muskatnuss
  1. Kürbis in Salzwasser ca 20 Minuten kochen und ausdampfen lassen, anschließend durch eine Kartoffelpresse drücken und mit Parmesan, Stärkemehl, Grieß, und Eigelb verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Muskatnuss verfeinern.
  2. Teig zu kleinen Kugeln formen, mit einer Gabel etwas eindrücken, so dass die typische Gnocchiform entsteht und in siedendem Salzwasser so lange garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.

Ich hab dazu Cocktailtomaten in Kräuterbutter angedünstet, mit Basilikum bestreut und die Gnocchis dazu gereicht.

Und hiermit endet die Kürbiswoche ganz feierlich!

Freut euch auf morgen! Uns steht eine Kosmetikwoche ins Haus beim renommierten Institut „Freulein Dr. Yvonne“ (gleich links neben der Betty Ford Klinik) hospitieren wir eine Woche lang, lernen Naturkosmetik kennen… ob wir sie schätzen werden, wird sich zeigen.

(„Ich als (Zahn)Arztfrau würde ihnen die Kosmetikwoche empfehlen!“)

 

0

Projekt 365 – 15. Oktober

15. Oktober – Gebackener Kürbis mit Ziegenkäse Salat

  • 350 g Hokkaido
  • 1 Paprikaschote
  • Salz und Pfeffer
  • 4 EL Kapern
  • 2 TL Rosmarinnadeln
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Essig
  • 3 EL Pesto
  • 150 g Radicchio oder Chicoree
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  1. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 g) vorheizen.
  2. Kürbis und Paprikaspalten salzen, pfeffern und mit Kapern und Rosmarin mischen. Alles auf ein Backblech mit Backpapier geben, mit Honig beträufeln und 15 bis 20 Minuten im Backofen backen.
  3. Für die Sosse Essig, Pesto, 1 EL Wasser und Pfeffer verrühren.
  4. Radicchio oder Chicoree und warmes Gemüse anrichten und mit Sosse beträufeln. Käse grob zerteilen und auf Salat geben.
  5. Dazu reicht man Brot… oder gute Ratschläge.
0

Projekt 365 – 14. Oktober

14. Oktober – Knuspriges Kürbisbrot

Du brauchst:

  • 250 g Kürbisfleisch
  • Salz
  • 270 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Kräuter der Provonce
  • 2 Eier
  • 1 Scharlotte
  • 5 Scheiben Parmaschinken
  • 10 schwarze Oliven
  • 1 Kugel Mozzarella (light)
  • 3 TL (Kondens)milch
  1. Kürbis waschen und mit Schale in Salzwasser ca 20 Minuten garen. Abgießen, ausdampfen lassen und durch eine Kartoffelpresse drücken.
  2. 250 g Mehl mit Hefe, Zucker, 1 TL Salz und den Kärutern vermischen. Mit der Kartoffelmasse und den Eiern zu einem glatten Teig verkneten. Diesen zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.
  3. Arbeitsfläche mit dem restlichen Mehl bestäuben und den Teig auf ein Rechteck (ca. 20 mal 30) ausrollen. Zugedeckt weitere 15 Minuten gehen lassen.
  4. Backofen auf 200 Grad (180 Umluft) vorheizen. Scharlotten schälen und  fein würfeln. Parmaschinken in Streifen schneiden, Oliven hacken, sowie Mozarella abtropfen lassen und ebenfalls fein würfeln. Zutaten auf dem Teig verteilen und längs aufrollen.
  5. Rein damit in den Ofen und mit der (Kondens)Milch besteichen. 35 Minuten backen lassen… die Wohnung vollduften lassen und los essen.

P.S. Ich hab´s vereinfacht und zunächst den Teig und später die Zutaten in den Brotbackautomaten geworfen. Das Brot ist also nicht länglich und schön gerollt.

Schmecken und riechen ist jedoch gleich wunderbar!

 

0

Projekt 365 – 13. Oktober

13. Oktober – Kürbiseintopf

Für eine Portion:

125 g Kürbisfleisch, 2 Tomaten, 1 Kartoffel, 1 Stange Lauch und 120 g mageres Schweinefleisch würfeln und in 1 TL Pflanzenöl anbraten.

1TL Tomatenmark zufügen. Fleisch mit 250 Gemüsebrühe(1 TL Instantpulver) und 1 EL Essig ablöschen.

Gemüse und Kartoffeln zufügen. Salzen, pfeffern und mit Schwarzkümmeln und 1 Prise Zucker abschmecken.

Ca. 30 Minuten bei schwacher Hitze schmoren lassen. Erneut abschmecken und mit 1 EL Petersilie oder einigen Blättern Basilikum bestreuen.

Lasst es euch schmecken!

 

0

Projekt 365 – 12. Oktober

12. Oktober – Kürbismuffins mit Frischkäsefüllung

Für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver/1TL Natron/1/2TL Salz/1 TL Vanillearoma
  • 110 g Rohrzucker
  • 2 Eier
  • 175 ml Milch
  • 50 g Halbfettmargarine (geschmolzen)
  • 225 g Kürbis (fein gerieben)

Für die Füllung

  • 200 g Frischkäse
  • 2 TL Puderzucker
  • 2 EL Sirup (hier Karamell)
  1. Ofen auf 190 Grad vorheizen und Muffinblech mit Papierförmchen auslegen
  2. Backpulver, Natron, Salz, Vaniellearoma, Rohrzucker, Eier, Milch und Margarine schaumig schlagen
  3. Mehl unterschlagen
  4. Kürbis unterheben

  1. Mischung in Förmchen löffeln und 20 bis 25 Minuten backen – anschließend abkühlen lassen
  2. Für die Füllung Frischkäse mit Puderzucker samt Karamellsirup schaumig rühren
  3. Muffins halbieren und in den Zwischenraum streichen
  4. Mit Puderzucker (der, wie der aufmerksame Leser jetzt erwähnen wird, in der Rezeptliste nicht aufgeführt ist) bestreuen.
  5. Schmecken lassen.

 

0