Basteln

VintageFreitag

Es ist ja ohnehin kein Geheimnis, also bringen wir es auf den Punkt: ich hab einen Handtaschenfetisch. 

Besonders angetan haben es mir Korbtaschen der 50er und 60er Jahre. 

Sie füllen Regale und dürfen regelmäßig an die Luft – wirklich jede. Ich verteile meine Liebe gerecht. 

Hin und wieder braucht eine aber ganz spezielle Aufmerksamkeit und Pflege und um die soll es heute gehen.

Ich hab sie vor ca. zwei Jahren ersteigert und ihr Zustand könnte als gut, aber mit Makel im Detail beschrieben werden. Bisher hat die mir treue Dienste geleistet bei Besuchen im Bad oder am Strand.

Sie hält was aus und ist geräumig, jedoch leiden ihre Garnverzierungen – und das ist, was sie eigentlich so einzigartig ausmacht – unter den Jahren. Wolle hält halt nicht zwangsläufig 50 Jahre. 

Der gesamte Austausch hat insgesamt 5 Stunden gedauert und war den Aufwand wirklich wert. 

Zustand vorher:



Material und Vorgang:


Merinowolle in dunkelblau und petrol, Schere, Nadel, später kam noch eine Pinzette hinzu.


Und dann Faden für Faden ersetzen. 

Ergebnis: zauberhaft 




Ja, so bekommt man auch seinen Tag rum, wenn man viel Liebe zu geben hat. 

0

How to Schneekugel – Teil 2

1Du brauchst:

Flamingo (z. B. über Schleich)

künstliches Moos

künstliche Pflanzen, z. B. Pilze, Beeren, Eicheln und Tannenzweige

Schnüre

Kunstschnee

Plasitkkugel

Heißklebepistole

 

Los gehts mit dem festkleben deiner Utensielien.

2Wobei du erst den Flamingo klebst, dann den Standfuss mit dem Moos und den Beeren überdeckst.

Beide Kugelhälften müssen getrennt befüllt werden.

3Schließlich schneisst du noch eine handvoll Schnee in eine Hälfte und verankerst beide fest zu einer Gesamtkugel.

4Das geht natürlich auch mit anderen Tieren.

5

Genießt euren zweiten Advent.

 

 

0

Gegen den Regen…

leider musste ich heute eine Veranstaltung aufgrund des massiven Regens abbrechen.

Dafür hatte ich dann mal tatsächlich wieder Zeit wunderschöne EveryDayHats und schöne Haarblumen zu kreieren.

IMG_1005 IMG_1009 IMG_1010

Das Material für beide EveryDayHats hab ich schon seit langen daheim und die Idee dafür auch schon lange im Kopf.

Die Weinflaschen habe ich vom Adventsmarkt bei einem „Krippenbastler“ erstanden, der gibt die normalerweise den Hirten in die Hand.

IMG_1004

Das Obst, die Blumen und den Papagai hab ich auf der Rückfahrt vom Maiurlaub mitgenommen.

Die Bananen stammen aus Verona – auf die habe ich schon lange gewartet.

IMG_1003

Wunderbar <3 So soll das aussehen.

Wenn du auch den Sommer noch nicht los lassen möchtest, gibts die Sachen alle im freuleinshop zu erwerben.

 

 

1