4. Dezember

Von diesem tollen Kochbuch hab ich euch ja bereits berichtet.

IMG_0248 IMG_0250 IMG_0249Und hier kommt ein neues Rezept.

Ein Rezept geschaffen für den 22. und 23. Dezember – dann, wenn schon die Essensvorbereitung für Weihnachten läuft und noch soviel zu tun ist, lässt sich dieses Rezept gut vorbereiten und dürfte auch für zwei Tage ausreichen.

Ganz untypisch italienisch kommt das Rezept als low carb (bis auf 50 g Semmelbrösel) daher, so dass ein PreWeihnachtsfresskoma ausgeschlossen werden kann.

Melanzane alla Parmigiana

2 Auberginen in dünne Scheiben schneiden, einstechen, salzen und mindestens 20 Min ziehen lassen (je länger, desto besser).

4Abwaschen, trocken tupfen und auf ein Backblech legen. Mit 2 EL Olivenöl beträufeln und bei 180 Grad 10 Minuten in den Ofen.

1 Zwiebel, zwei Knoblauchzehen und ein halbes Kilo Tomaten schneiden. Mit 1 EL Olivenöl anbraten und köcheln lassen. Mit 1/2 TL Salz und 1 TL Zucker abschmecken, ich hab noch alle Kräuter reingeworfen, die der Balkon noch hergegeben hat.

2Der Rosmarinzweig wurde natürlich vor dem weiteren Verarbeiten entfernt.

50 g Parmesan mit 50 g Semmelbrösel, sowie 3 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen.

Den Boden einer Auflaufform damit bestreichen, etwas Tomatensugo darüber und eine Schicht Auberginen, Schichtform wiederholen.

Abschließen 250 g Mozzarella und etwas Parmesan über den Auberginenauflauf und bei 225 g für 20 Minuten in den Ofen

56un sogno italiano – ein italienischer Traum

 

 

Tags: ,

Kommentar schreiben