Archiv Oktober 2014

Lernen von den Profis…

Ein DIY Abend mit Freulein – Lernen von den Profis… so lautete die Kursbeschreibung des gestrigen Workshops.

Ein bisschen schmunzeln musste ich schon, während mein von Stolz erfülltes Herz bei den Vorbereitungen hart gegen mein Strickjäckchen schlug.

IMG_1068 IMG_1069

Und ja stimmt, beim Freulein´schen DIY Workshop hab ich tatsächlich von den Profis gelernt!

Da haben vier „freuleins“ gewaltig gerockt.

IMG_1070

Mit kaum Vorerfahrung, viel „reinfuchsen“ und absoluter Unerschrockenheit und etwas fluchen sind 4 individuelle Taschen entstanden.

IMG_1076 IMG_1074 IMG_1073 IMG_1071

Ich meine klar, ich arbeite im offlineBereich in der Wirklichkeit mit Jugendlichen, oft mal fasziniert mich vor allem die Leichtigkeit mit der sie an Dinge unbeeindruckt ran gehen.

Gestern Abend war es vor allem dieser individueller Umgang mit dem eigenes gesteckten Ziel eine Handtasche zu nähen und anders als in meiner eigentlich Arbeit hatte ich die Möglichkeit, dieses ganze Szenario mit Abstand zu betrachten.

Bezaubernde Momente eben – lernen von den Profis: jungen Frauen!

 

Für die Profis zu Hause: so gehts.

IMG_1064

Material:
2 Bambushenkel
Stoff (ca 1 m * 0,5 m)
Aufbügel-Vlies weiß, Stärke 0,3 (ca 1 m * 0,5m)
Garn
ggf. Borten, Bänder, Aufnäher, Druckknöpfe

Auf geht´s:
1. Schnitt auf feste Unterlage übertragen und ausschneiden
2. Schnitt auf Stoff übertragen und zuschneiden

IMG_1055
3. Seiten- und Bodenstoffstücke auf Aufbügel-Vlies bügeln und zuschneiden

IMG_1056
4. Seiten- und Bodenstoffstücke mit ZickZackStich säumen

IMG_1057

5. Oberen Abschlussrand nähen

IMG_1058

6. Boden und Seiten mit ZickZackStick auf links säumen

IMG_1059

7. Henkel-Stoffstück auf links säumen, nähen und bügeln und in der Mitte teilen, so dass insgesamt 4 gleichlange Henkelstücke entstehen

IMG_1060
8. Stoffstück an Henkel auf links (eng!)säumen und drehen

IMG_1061
9. Henkel mittels Stoffstück an den Abschlussrand nähen

IMG_1063

10. Jetzt ggf. Borte, Zierstich, Knopf oder ähnliches an Rand anbringen
11. Boden und Seiten auf links fest nähen – fertig

 

An dieser Stelle vielen Dank an Linda, die das möglich gemacht hat.

Danke für das tolle indische Essen und den Anstoß zur neuen Geschäftsidee: Dein Name auf einer Kartoffel!

IMG_1211Das wird ganz groß, ich hab da nen Riecher für!

 

 

 

0

Wider dem Montagsblues

5 Dinge, die den Tag schöner gemacht haben. Du bist eingeladen mitzumachen.

1. Wohooo… ein Tag für mich. Überstunden abfeiern war heute angesagt.

Ich war ein bisschen shoppen.1

 

32. Hab ein bisschen gelesen.

23. Hab mir Gedanken über Halloween und ein Kostüm gemacht und bin auf diese tollen Fotos gestoßen. Heimatland, da ist übles dabei!

carmen mirandavia

4. Bin mal neue Flyer verteilen gewesen.

Komfortzone_final5. Und hab endlich mal wieder etwas machen können was ich so sehr liebe.

Wunderschöne neue Hütchen.

Dass is dazu Carmen Miranda gehört habe, sieht man „kaum“.

IMG_1032 IMG_1033 IMG_1034 IMG_1036 IMG_1037 IMG_1038Die gibts natürlich ab sofort im Shop, den ich war auch fleißig und hab mich dem leidigen Thema „Freuleins Fotostudio“ gewidmet – gut, dass George RR Martin so viele Bände geschrieben hat.

Die Lennisters, Starks und Tyrells ersetzen mir das Stativ.

IMG_1012Wie macht ihr das eigentlich mit Produktfotografie?

Macht euch eine schöne Woche.

Euer Freulein

0

Spitzenangebot – Halleluja, endlich!

Naja, ihr kennt das vielleicht.

Die Party wird fad. Eine Diskussion ist verloren. In der Supermarktschlange geht es nicht voran. Im Wartezimmer ist die Luft zu stickig. Der Zug hat Verspätung. Im Meeting hören sich alle gerne selbst reden. Der Kühlschrank gibt nix her und der Briefkasten spuckt nur Rechnungen aus.

Klar! Zunächst befolgst du – wie gehabt – den weisen freulein Ratschlag an der Flachfrau zu nippen und dann solltest du dich schleunigst vom Acker machen.

Ruf doch mal ganz befreit und schallend laut am Bahnsteig, im Bus, im Club, im Laden, im Wartezimmer oder im Büro:

Einhorn_Aufkleber_FinalJa, mach mal wirklich! Ist echt eine Erleichterung.

Denn du weißt ja:

Feenstaub_final

Beide Karten gibts jetzt übrigens im Shop.

Gemeinsam mit den restlichen Karten sogar gebündelt als Weisheitensammelsurium.

 

Mädel, lass euch nix gefallen und nehmts Leben nicht zu schwer.

 

 

2

Wider dem Montagsblues

Endlich wieder mal ein Wider dem Montagsblues!

Ordentlich!

So wie er sich gehört – fast, es sind 6 gute Dinge passiert!

 

Gehörst du (wie ich) zu den Kindern, die am Ende der Ferien geweint haben, weil das “süße in den Tag leben vorbei war” und der (Schul-)Alltag dich wieder hatte?

Heute weine ich nicht mehr, aber trauere schon am Sonntagabend dem Wochenende hinterher.

Mit Grauen erwarte ich den Montag(, der sich meist als gar nicht so schlimm erweist.) Und heute ging es dann auch!

Um dem Montagsblues vorzubeugen, hab ich beschlossen mit ganz besonders offenen Augen durch die Welt zu gehen und 5 Dinge oder aber mehr zu finden, die mich an diesem Montag glücklich machen. Die es vielleicht sogar wert sind, sich an einem Sonntag Abend ungeduldig darauf zu freuen.

Du bist herzlich eingeladen mitzumachen!

Gib dem Montag eine Chance, vielleicht hält er wertvolles für dich bereit.

1. Bämm – Mama hat entschlossen der Herbst hält in vollen Zügen an – und mit Mama mein ich nicht mich im Sinn von „whos your mamma“ – Mamma, sondern im Sinn von meiner bezaubernden Frau Mutter, die mir diesen Blumenstrauß aus ihrem Garten überreicht hat.

Foto 12. Mich wiedermal maßlos geärgert – ich sollte mir da eine neue Zündschnur holen, die alten sind in den letzten Monaten verbraucht.

Foto 23. Gelernt – und ich muss sagen, dass hat wieder einiges sehr beschaulich erklärt… ich versteh mich auch ein bisschen besser. Nummer 2 erscheint also deshalb hier, weil es doch etwas zu suchen hat unter 5 Dinge, die mich glücklich machen. Nämlich Erkenntnis.

Foto 34. Die neuen Flyer sind da, die ersten freulein Infoflyer. Wooohoo. Schön sind sie geworden, danke an den Gatten und besten Untersützer den man haben kann.

Foto 45. Den Gatten zum Festmahl (Obazder und a Seidla) ausgeführt, um kleine Erfolge auch gebührend zu feiern.

Foto 16. Die ersten Flyer ins „Schizo“ gebracht. LiebingsJO getroffen und spontan diese wunderschönen wunderwunderschönen Sneaker in pink gekauft.

Foto 2

 

2

Aus gegebenem Anlass

…die neuen Karten sind da, mit nem aktuellen Thema:KartenFeenstaub

Für die einen ist hier Schluss im Artikel, jene die gerne lesen geht folgendes an – Um´s kurz zu machen:

Ich habe in den letzten Monaten folgendes wahrgenommen: meine Lebensumstände, die Menschen in meinem Umfeld und wie´s mir damit geht.

Ich bin dankbar für die wenigen echten, hilfsbereiten, wertschätzenden und selbstlosen Menschen, die ich kenn darf.

Ich möchte ganz ehrlich und etwas pathetisch sein: ich bin stolz diese Menschen meine Familie, meine Freunde und meine Bande zu nennen.

Der Rest besteht leider aus Mitmenschen, die sich lieber gerne reden hören, als zu handeln oder aber aus Mitmenschen, deren zentraler Lebensmittelpunkt sie selbst sind.

Von all jenen möchte ich mich jetzt verabschieden – ihr tut mir nicht gut und das wird auch nix mehr mit uns.

Den einen wünsch ich ein Rückgrat, den anderen den Blick über den eigenen Tellerrand. Is nämlich schön da.

 

*blingblingzauberstabschwing*

 

 

 

0