Urlaubstagebuch: Roma – Grazie, é tutto I

Nach nächtlicher Tortur (Aufbruch um 3 Uhr – Auto/Flugzeug/Zug/Bus – 11 Uhr Ferienwohnung) entschädigt wieder hier zu sein alles.

Lässiger Einkauf am Markt und Essen bei Hinterhofromantik

20140519-090341-32621423.jpg

20140519-090353-32633206.jpg

Die Italienischstunden haben sich wirklich rentiert…prendo 200 cento Bresaola… Gibt Sicherheit überleben zu können.

Sicher ist auch, dass es immer irgendwo gerade ein Rockabilly Festival gibt.
Da hat der Prinz gleich ein TShirt abgestaubt.

20140519-090621-32781052.jpg

20140519-090620-32780850.jpg

Einfach nur herumgeschlendert – stundenlang!

20140519-090947-32987443.jpg

20140519-090947-32987285.jpg

20140519-090947-32987593.jpg

Eingekehrt und weiter flaniert. Piu bello Rome.

20140519-091122-33082311.jpg

20140519-091122-33082486.jpg

Den Abend am Fontana di Trevi bei Wein und Oliven ausklingen lassen.

20140519-091813-33493227.jpg

Die Leute beim Tausende von Euro in den Brunnen werfen beobachtet. Es bleibt die Frage, ob tatsächlich jeder weiss, dass er damit „nur“ für seine Rückkehr nach Rom vorsorgt. Gefühlt schweben dort viele geflüsterte Wünsche über dem Wasserspiegel: ein Pony, ein Prinz, Gesundheit, keine Blasen an den Füßen….

Tags: ,

Kommentar schreiben