Wider dem Montagsblues

Gehörst du (wie ich) zu den Kindern, die am Ende der Ferien geweint haben, weil das “süsse in den Tag leben vorbei war” und der (Schul-)Alltag dich wieder hatte?

Heute weine ich nicht mehr, aber trauere schon am Sonntag Abend dem Wochenende hinterher.

Mit Grauen erwarte ich den Montag(, der sich meist als gar nicht so schlimm erweist.) Und heute ging es dann auch!

Um dem Montagsblues vorzubeugen, hab ich beschlossen mit ganz besonders offenen Augen durch die Welt zu gehen und 5 Dinge oder aber mehr zu finden, die mich an diesem Montag glücklich machen. Die es vielleicht sogar wert sind, sich an einem Sonntag Abend ungeduldig darauf zu freuen.

Du bist herzlich eingeladen mitzumachen!

Gib dem Montag eine Chance, vielleicht hält er wertvolles für dich bereit.

1. Ich hatte einen echt schönen Montag – mit einem echt schönen Ausgehabend, der so ganz unfaschingshaft, aber glorreich verlief. Allerdings hat der mich meine Restgesundheit gekostet, so dass ich komplett flach liege.

Dennoch hier – wenn auch verspätet und nur kurz: Der Montagsblues.

2. Ab in die Playoffs – seit Sonntag steht das fest, deshalb mal schnell „Eishockey – Das Spiel, seine Regeln und ein Schuss übertriebene Härte“ lesen.

IMG_0541

3. Ich hab nen neuen Stempel – und ich liebe ihn! Voller Hyperantrieb voraus!

IMG_05424. Ich versuch mich in fleißig sein, hab wirklich schöne Spielkarten erworben und für Freuleinzwecke umfunktioniert.

IMG_0545 IMG_0544 IMG_05435. Endlich komm ich dazu diese Blumen in Haarblumen umzufunktionieren.

IMG_0548IMG_0547IMG_0554Gibts jetzt auch zu bestellen und zwar hier! 

Kommentar schreiben