Archiv Februar 2014

Vintage Freitag – Bei Eders.

Vintagefreitag auswärts! Freulein geht hier frühstücken! – Ich muss euch das vorstellen, ich bin nämlich verliebt:

Heute bei den Eders im Café Eders. – was Elke und Robert und natürlich ihre Lieben da auf die Beine gestellt haben, verdient große Anerkennung.

IMG_0540

Hier regiert die Detailverliebtheit, der Hang zur Perfektion und die Hingabe zu den kleinen Freuden des Lebens.

Aus einem 200 Jahre alten Scheune wird ein wunderschönes Café, aus alten Dachziegeln individuelle Bodenfliesen, aus einem alten Ladeneingang der Tresen.

IMG_0539

Die Sammelleidenschaft und der Wunsch nach etwas Eigenem – einem individuellen Lokal – treibt die beiden an.

IMG_0530 IMG_0529Jede Ecke dieses Lokals wurde mit viel Liebe arrangiert – angenehmer weise wirkt das nie überladen oder aufgesetzt.

IMG_0537Jeder Tisch ist eigen – alte Spitzentischläufer, Kandelaber, Zuckerdöschen, Sitzkissen, Stühle, Bilder reihen sich aneinander.

Eigen wie das Publikum: rüstige Rentner, Paare mit und ohne Kinder, Freundinnen – hier findet jeder seinen Platz.

IMG_0526Das ganze Arrangement strahlt eine angenehm verspielte Authentizität aus, ohne dabei altbacken oder museumsartig zu wirken.

Dazu gibts natürlich regionales, leckeres, selbstgemachtes und  Bioprodukte auf den Tisch – dazu den besten Kaffee der Stadt. (Mädels! Die Baristaausbildung hat sich gelohnt!)

IMG_0534IMG_0535IMG_0536Wem es besonders gut schmeckt, darf sich auch ausgewählte Produkte für zu Hause mitnehmen.

IMG_0527Oder kommt einfach wieder und wieder und wieder und wieder.

IMG_0528

Spitalstraße 1

90513 Zirndorf

0911 59829028

offen is hier:

Mi – Do: 09:00 – 19:00
Fr: 09:00 – 22:00
Sa: 09:00 – 12:00
So: 09:00 – 19:00

 Eders. bei facebook

0

Wider dem Montagsblues – 24. Februar

Gehörst du (wie ich) zu den Kindern, die am Ende der Ferien geweint haben, weil das “süsse in den Tag leben vorbei war” und der (Schul-)Alltag dich wieder hatte?

Heute weine ich nicht mehr, aber trauere schon am Sonntag Abend dem Wochenende hinterher.

Mit Grauen erwarte ich den Montag(, der sich meist als gar nicht so schlimm erweist.) Und heute ging es dann auch!

Um dem Montagsblues vorzubeugen, hab ich beschlossen mit ganz besonders offenen Augen durch die Welt zu gehen und 5 Dinge oder aber mehr zu finden, die mich an diesem Montag glücklich machen. Die es vielleicht sogar wert sind, sich an einem Sonntag Abend ungeduldig darauf zu freuen.

Du bist herzlich eingeladen mitzumachen!

Gib dem Montag eine Chance, vielleicht hält er wertvolles für dich bereit.

1. Fleißig lernen – der Urlaub kommt!

IMG_05252.Streetart Nürnberg – die Partei „Die Guten“ haben wieder zugeschlagen

Foto 2

3. Streetart C & A

Foto 1

4. Ganz speziell und genial – schauts euch mal an. Natürlich eine ganze Folge!

 

5. Es wird gebastelt… am Blog und Shop und überhaupt!

Seid gespannt – und nicht genervt: gut möglich, dass es zu Komplikationen kommt und ihr euch schwer tut freulein.com  in dieser Kalenderwoche zu erreichen.

Was kleines, lustiges, schnelles mit auf den Weg durch die Woche – der geht eigentlich immer:

FotoArnold Böcklin „Meeresidylle“ 1887 via

Ich könnte mich kaputt lachen. Wieder und wieder und immer noch, wenn ich nur daran denke.

Eine Geschichte, die beim Erzählen nicht lustig ist und nicht lustiger wird, die einem selbst aber aufgrund der Situationskomik jahrelang hinterher irrt und im Hirn umher spukt.

Und es begab sich zu einer Zeit, als ein noch unvermähltes Paar eine Stadt erkundete:

2009 Wien – Schloß Belvedere

Der damalige Freund und ich flanieren also durch diese altehrwürdigen und wirklich schönen Gärten, Parkanlagen und zuletzt durch die Hallen gefüllt mit dem Duft der Schätze dieser Welt: großartigen Skulpturen und Bildern. Begleitet vom Hintergrundgeräusch leidenschaftlichflüsternd diskutierender Kunstliebhabern.

Böcklin´s Meeresidylle zog mich gleich an und so hing ich unbestimmte Zeit vor diesem Gemälde – gedanklich beschäftigt mit folgenden, um sich kreisende Fragen:

Was zum Teufel hat es mit der Robbe auf sich?

Ist es die familiäre Hausrobbe, die ebenfalls gerettet werden muss?

Eine vorsorgliche Beute für späteren Strandgang?

Der Rucksack seines Kindes in Form einer Robbe?

Weshalb wirkt die Mutter gepresst wütend auf sein Mitbringsel?

(Seinen Blick nach zu urteilen, weiß er um diese Wut oder befürchtet er selbige. – Hatte es schon frühere Robbenintermezzo gegeben?)

Bekommen ein blonder Mann und eine dunkelhaarige Frau nach den Mendelschen Gesetze einen rothaarigen hyperaktiven Gnom?

Wie alt mag dieses aufgeregte Kind sein und weshalb trägt es einen Gürtel?

Wie kann es so behändig über instabile Koffertrümmer und glitschige Planken wetzen?

Und warum überhaupt – ist das seine Privatrobbe?

In mir selbst kichernd versunken, stand ich also da – wahrscheinlich mehrere Minuten, plötzlich schallt es hinter mit trocken vom Liebsten:

„Und wie heißt des Bild? „Da hat der Papa des beste draus g´macht“, oder was?“

Ich musste das Schloß verlassen – wirklich! Lachtränensalven platzend, Kunstliebhaber (ver)störend, Böcklins Meeresidylle vor meinem inneren Auge und all den offenen Fragen.

In diesem Sinne –

Dein Freulein Yvonne

1

Wider dem Montagsblues

Gehörst du (wie ich) zu den Kindern, die am Ende der Ferien geweint haben, weil das “süsse in den Tag leben vorbei war” und der (Schul-)Alltag dich wieder hatte?

Heute weine ich nicht mehr, aber trauere schon am Sonntag Abend dem Wochenende hinterher.

Mit Grauen erwarte ich den Montag(, der sich meist als gar nicht so schlimm erweist.) Und heute ging es dann auch!

Um dem Montagsblues vorzubeugen, hab ich beschlossen mit ganz besonders offenen Augen durch die Welt zu gehen und 5 Dinge oder aber mehr zu finden, die mich an diesem Montag glücklich machen. Die es vielleicht sogar wert sind, sich an einem Sonntag Abend ungeduldig darauf zu freuen.

Du bist herzlich eingeladen mitzumachen!

Gib dem Montag eine Chance, vielleicht hält er wertvolles für dich bereit.

1. Ein wunderbaren Montag für

IMG_0503Herzlichen Glückwunsch du bist die Siegerin der Valentinstagsflachfrauenverlosung (was für ein schönes Wort).

Viel Freude und gute Unterhaltung damit:

IMG_0497Weiß/rosa gehört jetzt Anna

Allen anderen: herzlichen Dank fürs mitmachen – danke fürs liken, teilen und kommentieren.

2. Ansonsten ist hier der erste Ausläufer der Grippenfront eingetroffen:

Aber wie es immer so ist – Es gibt bittere Pillen, die man schlucken muss und es gibt die kleine süße Wiedergutmachung.

IMG_0512

IMG_0511

3. Die Orchideen bei uns zu Hause trotzdem doch auch dem Winter und flippen voll aus

IMG_0504

4. Bin offiziell Quizduell süchtig – macht aber auch unglaublich viel Spaß, auch wenn ich nur 60 % der Spiele gewinne *hust*

20140217-182914.jpg

5. Bin stolz nicht auszuflippen, während der Rechner selbiges tut.

Ich schreib – nach dem 5 Versuch- einfach gelassen auf dem IPhone fertig.

20140217-183308.jpg

0

Schreib mal wieder…

Wunderbar – die Postkarten sind da! Ich bin ganz hingerissen.

 

IMG_0501Gibts natürlich auch im Shop – zum Einführungspreis von 3 € für das 4er Bundle

Einzeln sehen die dann so aus:

Glitzer_Post_final

Wind_Post_final

Schampus_Post_final

Liebe_final

Mein großer Dank geht hier an meinen bezaubernden Chefdesigner und Lieblingsehemann.

1

Wider dem Montagsblues – 10. Februar

Gehörst du (wie ich) zu den Kindern, die am Ende der Ferien geweint haben, weil das “süsse in den Tag leben vorbei war” und der (Schul-)Alltag dich wieder hatte?

Heute weine ich nicht mehr, aber trauere schon am Sonntag Abend dem Wochenende hinterher.

Mit Grauen erwarte ich den Montag(, der sich meist als gar nicht so schlimm erweist.) Und heute ging es dann auch!

Um dem Montagsblues vorzubeugen, hab ich beschlossen mit ganz besonders offenen Augen durch die Welt zu gehen und 5 Dinge oder aber mehr zu finden, die mich an diesem Montag glücklich machen. Die es vielleicht sogar wert sind, sich an einem Sonntag Abend ungeduldig darauf zu freuen.

Du bist herzlich eingeladen mitzumachen!

Gib dem Montag eine Chance, vielleicht hält er wertvolles für dich bereit.

1. Ich würde mich jetzt generell nicht als die Katzenbildposterin bezeichnen – allerdings finde ich diese Postkarte rauchender Katzenschüler so unfassbar unterhaltsam, dass ich lange danach im Internet auf der Suche war, um sie wieder zu finden.

Besonders gut finde ich den erschrockenen Blick des weißen Katzenschülers – is ihm doch tatsächlich sein Kippchen aus den Pfoten gefallen – und der Anblick des im Anmarsch befindenden Katzenlehrers. Auch schön: Schwarzer Kater mit Leopardentonister.

Und wo es eine Katzenpostkarte gibt, sind noch viele weitere irre zu finden.

Foto 1via

2. Streetart Nürnberg – oder zumindest ein gutes Wahlplakat von „Die Guten“

Foto 2Dazu muss man vielleicht im Zusammenhang erklären, dass die VAG – also die Öffis – mit reichlich dämlicher Werbung (wenn Urlaub, dann VAG usw.) großspurig von Plakatwänden herunter nervt, schöner wäre günstige Tickets und weniger Gleißbauarbeiten.

3. Ich hab den Frühling eingesperrt und beherberge ihn im Esszimmer.

IMG_0499Hier: der Beweis.

4. Mehr Liebe – weniger Fuck you.

Das die Postkarten und Aufkleber in Druck sind, hab ich euch ja bereits schon erzählt.

Liebe_finalDas ihr jetzt auch noch aktiv werden könnt, verrate ich euch jetzt.

Valentinstag – den meine Blogautokorrektur übrigens gerne mit Vasallenstaat ersetzen würde – steht vor der Tür.

Ein zurecht vollkommen überbewerteter Paareventgeschenkbattleflowerandfoodchallengetag der viele absurdes hervorbringt, und nur ergänzt werden kann durch den freulein´schen Vorschlag:

IMG_0497Einfach mal ordentlich mit dem Liebsten einen hinter die Binde kippen.

Singels aufgepasst! Geht auch allein – nennt sich ja nicht umsonst Schön(er)Trinken

IMG_0498Oder den Guten einfach mal mit was Flüssigem in der Brotbox überraschen.

braun

rot

oder in Form eines Benzinkanisters

Aber ich will ja nicht so sein und sage deshalb gleich mal an:

Eine FLACHFRAUEN Verlosung steht ins Haus! –  da kannste und solltest mitmachen, ob du Single, ValentinstagshasserIn oder Blumen- und ParalinenschenkerIn bist

Und jetzt aufgemerkt:

1. Freulein auf facebook liken – > geht hier rechts zum Beispiel ganz easy.

2. Verlosungsbeitrag finden (is der erste ganz oben), liken und kommentieren: ob rot/weiß oder weiß/rosa deine Traumflachfrau wird.

3. Verlosungsbeitrag auf deiner Pinnwand teilen mit den Worten Ich bin ein Star, hol mich hier raus – Mehr Liebe – weniger Fuck you.

Sonntag, 16. Februar is dann auch wieder zu Ende.

Unter allen TeilnehmerInnen wird eine Flachfrau verlost.

Der Rechtsweg is ausgeschlossen.

Viel Glück.

0