Projekt 365 – 11. Oktober

11. Oktober – Fuchskissen selbst nähen

Hier gibts ein DIY für ein ca 35 cm großes Kissen.

Gefüttert mit Vlieseline.

Gefüllt mit Zauberwatte (Füllmaterial), Dinkel und Lavendel.

Und nicht vergessen: Eule is aus!

 

1. Du malst dir den Umriss deines Traumfuchses auf die Oberfläche mehrerer Lagen Zeitungspapier.

Mach dir keine Gedanken – du kannst das intuitiv.

Du entfernst die erste Lage und schneidest Ohren, Augen, Nase und den Fuchsschwanz zurecht.

IMG_0210

2. Du legst dir deinen Stoff bereit.

Grundfarbe (für den Körper)

Weiß (für die Augen, Ohren und den Schwanz)

Schwarz (Augen und Nase)

dementsprechend brauchst du Garn in den selbigen Farben. IMG_0211

3. Aufmalen (hier mit rosa Sublimatstift – ein selbstlöschender Phantomstift) und Zuschneiden.

IMG_0212

4. Auflegen und Feststecken.

IMG_02135. Einzelstücke mit Knopflochstich an den Körper nähen.

IMG_0214

 

IMG_0215

5. Vlieseline auf Vorder- und Rückseite bügeln. (Am geschicktesten mit Dampf und einem zweiten Tuch, um dein Bügeleisen zu schonen.)

IMG_0218

IMG_0216

6. Körner mit Lavendel mischen und in kleine Stoffsäckchen (Reststoff) nähen.

IMG_0219

7. Front und Rückseite auf links vernähen und versäumen. Bereich für´s Wenden und Füllen freihalten.IMG_0220

8. Wenden, Füllen (Zauberwatte und Duftmischung) und Vernähen.IMG_0222

9. Optional: Schleifchen oder Fliege nähen! -> Projekt 25. April

IMG_0221

10. Duftende Fuchskinder beherbergen.

IMG_0224

 

Viel Spaß beim Nähen oder beim Kaufen:

IMG_0226

Ich könnte bei dir wohnen.

IMG_0228

Sich suche ein Zuhause.

IMG_0227

Riech mal wie ich dufte!

 Nachtrag am 18. November

Eine aufmerksame Leserin hat mich darauf hingewiesen, dass Wärmekissen nur mit CE Ausweis verkauft werden dürfen.

Um euch vor explodierenden Füchsen zu schützen, nehm ich die drei aus dem Verkauf.

Für all die, die Gefahr lieben, bei denen nichts auf dem Spiel steht und ein gewisser Nervenkitzel zum guten Ton gehört, gibts jetzt ein Gewinnspiel.

 

Tags: , ,

Kommentar schreiben