Projekt 365 – 25. Juli

25. Juli – Som Tam Thai

Hä?

Nein, ich war noch nie in Thailand. Ja, ich ess gern thailändisch. Ja, ich vertrag scharf. Ja, richtig scharf.

Som Tam Thai? – Ich weiß nicht, ob dass stimmt. Ich sag mal es gibt KohlrabiSalat!

Vergangenen Samstag hat mich die Gastgeberin einer Grillfeier damit überrascht. Und was soll ich sagen – ich hätte das gegrillte Fleisch liegen lassen können (was eigentlich so gut wie nie vorkommt – denn wenn ich eine Leibspeise hätte, dann wäre es „Grillen“!). In mir entstand der unbändige Wunsch mich in diesen KohlrabiSalat zu setzten!

Es war wie Liebe auf den ersten Biss – so ähnlich ging es mir ja letztes Jahr mit dem AntipastiSalat – aber was red ich vom Ex, wenn ich euch den Neuen vorstellen könnte??

Bissi anspruchsvollen Inhalt hat er schon, aber wenn man das einmal organisiert hat, kann man etliche Salate davon machen.

IMG_0112

1 Knoblauchzehe

2 rote Chillischoten (ja, es wird scharf!)

1 Stück Palmzucker (das ist das vorne links – gibts im Asialaden in einer Großpackung)

den Saft von einer halben Limette

Fischfond (ebenfalls aus dem Asialaden)

3 Kohlrabis

1 halbe Tomate 

Hier nicht zu sehen: 1 Hand voll Erdnüsse (eigentlich unbehandelt. Ich hab jetzt nur die aus der Dose bekommen – ging auch gut.)

 

1. Knoblauchzehe und Chillis stampfen, Limettensaft und 2 bis 3 EL Fischfond dazu – Palmzucker darin auflösen.

Keine Angst vor dem Fischfond (ich fand das zunächst auch gruslig) – je mehr Fischfond man nimmt, desto würziger/salziger wird das Ganze.

IMG_0113

2. Kohlrabi raspeln, Tomaten kleinschneiden, Erdnüsse fettfrei anrösten (oder eben geröstete und gesalzene nehmen) und dazu geben. Marinade unterheben.

IMG_01153. Ziehen lassen und servieren.

IMG_0114

Tags: , ,

Kommentar schreiben