Archiv März 2013

VintageFreitag

VintageFreitag

An dieser Stelle darf sich ab sofort ein gutes Stück präsentieren.

Vielleicht hat es eine kleine Geschichte?

Die darf es dann auch erzählen.

Natürlich freu ich mich auf deinen Beitrag.

Mach mit, hinterlasse deinen Link!

Heute: Der Kosmetikköfferchen

Einige von euch kennen sicherlich meinen knallroten Kosmetikkoffer von den Freulein Ständen.

Inkognito transportiert und beherbergt er Haarblumen.

DSC00077 DSC00078

 

Allerdings hat er noch einen zweiten Auftrag. Auf Reisen ist er mein treuer Begleiter. Kümmert sich dann hingebungsvoll um Schmuck und Schminke.

Dabei hat er schon einiges gesehen: Prag, Wien, Amsterdam, Berlin…

Interessant finde ich, dass ich unglaublich oft von Damen aller Altersstufen angesprochen werde, die den niedlichen kleinen Koffer hinreißend finden und dieses rote und was für eine gute Idee, ach das waren noch Zeiten, so einen hätte man auch noch am Dachboden/Keller/Abstelldingens.

Dann würde ich sagen: FREE YOUR KOSMETIKKÖFFERCHEN und zeigt ihm die Welt.

 

Mein Köfferchen darf am Sonntag den Oberasbacher Hobby- und Künstlermarkt besuchen.

Ich hoffe wir sehen euch dort.

 

 

 

 

0

VintageFreitag

VintageFreitagAn dieser Stelle darf sich ab sofort ein gutes Stück präsentieren.

Vielleicht hat es eine kleine Geschichte?

Die darf es dann auch erzählen.

Natürlich freu ich mich auf deinen Beitrag.

Mach mit, hinterlasse deinen Link!

Heute: Vasen

Allerdings haben die drei keine große Geschichte im Schlepptau.

Sie sind 3 wunderbare Steingut Schönheiten die mir den Frühling ins Haus holen.

Alle 3 schrien – unabhängig von einander – im Gebrauchtwaren leise, aber vehement: „Nimm mich mit!“

DSC00056

Tja, willkommen daheim, Gebrauchsgegenstand!

Wahrscheinlich würden sie daher auch besser in Robotis Kategorie „Helden des Alltags“ passen.

 

0

Projekt 365 – 13. März

13. März – Tapetentüten

1. Schnapp dir einen Tapetenrest und schneide dir die passende Größe zurecht.

DSC00051

2. Schnapp deine Nähmaschine und „zickzacke“ die Seiten aufeinander.

DSC00053

DSC00054

3. Schnappe dir Klettverschluss und klebe die Öffnungen aufeinander.

DSC00055

4. Mach ganz viel davon und erfreue deine Umwelt.

 

0

Wider dem Montagsblues – 11. März

Gehörst du (wie ich) zu den Kindern, die am Ende der Ferien geweint haben, weil das “süsse in den Tag leben vorbei war” und der (Schul-)Alltag dich wieder hatte?

Heute weine ich nicht mehr, aber trauere schon am Sonntag Abend dem Wochenende hinterher.

Mit Grauen erwarte ich den Montag(, der sich meist als gar nicht so schlimm erweist.) Und heute ging es dann auch!

Um dem Montagsblues vorzubeugen hab ich beschlossen mit ganz besonders offenen Augen durch die Welt zu gehen und 5 Dinge oder aber mehr zu finden die mich an diesem Montag glücklich machen, ja für die es vielleicht sogar wert ist sich an einem Sonntag Abend ungeduldig darauf zu freuen.

Du bist herzlich eingeladen mitzumachen!

Gib dem Montag eine Chance, vielleicht hält er wertvolles für dich bereit.

Fühl dich eingeladen mitzumachen!

1. Der Gatte bringt mich zum Lachen mit Ausdrucken wie diesem:

DSC00050Selbstverständlich finde ich Zettelwirtschaft lustig… erinnert ihr euch noch daran?

2. Mich bringt aber auch banaleres zum Lachen – wo wir schon bei Bon Jovi sind, bitteschön ein Video:

Bon Jovis Ziege

Ich weiß gar nicht worüber ich mehr amüsiert sein soll. Die Ziege, die Haare oder das Gehampel.

3. Schön, wenn man in der Arbeit machen darf was man möchte und es auch noch Sinn ergibt.DSC00056

In diesem Fall: Feinmotorikübung „Karten basteln“

4. Hurra. Eishockey Play offs! Tickets da und am Mittwoch gehts los!

DSC00051

5. Und dann nur noch Ruhe… Do nothing for 2 minutes.

Probierts mal aus!

Schöne Woche!

0

VintageFreitag

VintageFreitag

 

An dieser Stelle darf sich ab sofort ein gutes Stück präsentieren.

 

Vielleicht hat es eine kleine Geschichte?

 

Die darf es dann auch erzählen.

 

Natürlich freu ich mich auf deinen Beitrag.

 

Mach mit, hinterlasse deinen Link!

 

Heute: Lampen

 

Ich dachte nicht, dass ich mich irgendwann einmal für Lampen begeistern würde. All die Jahre ging ich recht pragmatisch mit der Lichtgestaltung meiner Domizile um.

Für mich war es unsinnig viel Geld in eine schöne Form zu investieren, zumal mir die Form ohnehin vollkommen gleichgültig war.

Das Ding sollte Licht machen.

 

Dann trat sie in mein Leben – diese wunderschöne und grazile Stehlampe.

Vollkommen intakt hat sie die letzten 50 Jahre überstanden und in einem Trödelladen auf mich gewartet.

Ihr vorheriger Besitzer hat wohl mal Anfang der 80er Jahre gedacht die wäre sicherer mit einem neuen Kabel und so steht sie da Abend für Abend und leuchtet vor sich hin.DSC00059

Die zweite große Liebe überfiel den Gatten auf einem Weekender letztes Jahr.

DSC00058Ein unglaublich charismatischer Händler, der unglaublich viel und guten Schnaps ausschenkte, verkaufte dort vermutlich die Inneneinrichtung sämtlicher Nachbarn seines Heimatdorfes.

Lag es am Schnaps, dem strahlenden Himmel oder aber der wunderbaren Musik in der Luft, um den Gatten war es geschehen und die Lampe fuhr einige Tage später 782 km in unser Heimatdorf zurück.

Und nun wohnt seit einigen Wochen auch die kleine Schwester bei uns.

Im Schaufenster eines SecondHandLadens zwei Straßen weiter zwinkerte sie mir zu.

DSC00057Verdächtig preisgünstig drängte sie sich gerade zu auf. Nun wird sie auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft und darf dann den Gang zieren.

 

Guten Start ins Wochenende.

0