Projekt 365 – 10. Februar

10. Februar – Wir nähen uns einen Shopper

Nachhaltigkeit darf das Thema sein. Lasst euch nur keine Plastiktüten geben, die bilden letztendlich Banden im Meer und ersticken Wale.

Deshalb nähen wir uns einen Shopper um unser Gemüse, Dosenfleisch oder Sektchen in der Gegend herum zu tragen.

Die Ohren, Scheren und Nadeln gespitzt, so gehts:

 

1. Maße von eurer Lieblingseinkauftasche klauen.

Ich verwende die eines Kosmetikdiscounters (links zu sehen), die allerdings beim auskochen eingelaufen ist und jetzt glücklicherweise die perfekte Größe besitzt.

    MustertascheRechts zu sehen: Endprodukt Tom und Jerry als die besten Einkaufsberater.

2. Nimm den schönsten Stoff, den du auftreiben kannst. Schnitt drauf und los gehts. Das genormte Jutebeutelmaß beträgt übrigens 37 cm x 40 cm, falls dir also der Sinn nach Normbeuteln steht: Schneide zwei Stoffstücke in 39 cm x 42 cm (Nahtzugabe je 1 cm pro Seite) zu.

Stoff

Vergess die Henkel nicht. Dazu noch mal zwei ca 10 cm breiten Steifen individuell lang zu schneiden (je nachdem ob dir mehr nach Umhängetasche oder Tragetasche ist, oder aber wie lang deine Arme sind und wie groß du bist).

3. Bügeln hilft übrigens wirklich. Also bügle dir eine saubere Falz in den Henkel (auf links) und eine saubere Abschlusskante in die Tasche.

Zuschnitt

4. Näh was das Zeug hält. Einmal rundherum. Wenns sauber sein soll (z. B. wenn es für andere gemacht ist 😉 ) säume den Rand ein.

Randnähen

5. Näh die Henkel auf links mit ca. 1 cm Rand, stülp sie um und bügel nochmal alles pfirsichglatt.

Henkel

Steck die Henkel unter den Taschensaum und näh sie richtig fest! (Falls du oder dein Beschenkter mal Magnumflaschen spazieren tragen solltet.)

6. Erfreu dich an deinem Werk!

10. Februar

Tags: , ,

Keine Kommentare Kommentar schreiben

  1. ich sollte mir jetzt wirklich mal eine nähmaschine gönnen!

    liebe grüsse, holunder

  2. Die sind wirklich toll, ich hab zwar schon einen selbstgenähten Beutel und nutze ganz viele Jutebeutel, Einkaufsnetze etc. aber so einen brauch ich auch noch unbedingt. Übrigens nehm ich die auch mit zum Klamotten shoppen, die Verkäufer kucken immer ganz lustig wenn ich meine neuen Sachen in Jute-Beutel stecke und die Plastiktüte verneine.

    Liebste Grüße

    Steph

Kommentar schreiben