Archiv Februar 2013

Wider dem Montagsblues – 25. Februar

Gehörst du (wie ich) zu den Kindern, die am Ende der Ferien geweint haben, weil das “süße in den Tag leben vorbei war” und der (Schul-)Alltag dich wieder hatte?

Heute weine ich nicht mehr, aber trauere schon am Sonntag Abend dem Wochenende hinterher.

5 Dinge, die der Montag diesmal bereitgehalten hat

 

1. Wenn ich so gut backen würde, wie ich gern backe, wären meine Kuchen auch schön und nicht nur lecker…

Vielleicht hilft diese neue Zeitschrift dabei…

DSC000342. Ich mag den Schnee nicht sonderlich. Ich werde auch kein nettes Kommentar dafür finde, dass er vielleicht doch schön ausgesehen hat! Schnee ist nicht schön – Schnee ist gefrorenes Wasser!

DSC000433. Sommer könnte so aussehen! Und wenn schon nicht auf der Straße, dann wenigstens im Haar Kopf.DSC00007

4. Klar ist schon alt… bring mich aber immer noch zum lachen… Cats

via

5. Und lasst uns noch ein bisschen The Decemberists hören und uns warme Gedanken machen…

Gute Woche euch allen.

0

VintageFreitag

VintageFreitag

An dieser Stelle darf sich ab sofort ein gutes Stück präsentieren.

Vielleicht hat es eine kleine Geschichte?

Die darf es dann auch erzählen.

Natürlich freu ich mich auf deinen Beitrag.

Mach mit, hinterlasse deinen Link!

22.Februar

Heute wird es fast schon antik! Leider fehlt mir das Wort für dieses Möbelstück.

Etagere? Beistelltischlein? Egal – es ist wunderschön und dient als Schrein Kerzenhort im Wohnzimmer.

In unserem Besitz ist es seit 2010, gestiftet vom Trauzeugen des Gemahls anlässlich unserer – na was? – Hochzeit. Klar.

Ich mag die Schrammen und die Unebenheiten im Holz – und ich mag die Farbe (die hier leider gar nicht so gut raus kommt).

Ein schönes Stück – auch wenn ich mir immer überlege für was es eigentlich gemacht wurde.

 

 

0

Projekt 365 – 19. Februar

19. Februar – Blumenbroschen vs. Blumenhaarspange

Her mit den schönsten Broschen und Haarspangen… die machen wir uns jetzt selbst!

1. Stoffkreise ausschneiden (als Schablone dient eine CD deiner Lieblingsband).

DSC00007

2. Ordentlich falten – erst halbieren, dann vierteln.

DSC00008

3. Mit einigen kurzen Stichen den Rand einsäumen.

DSC00009

4. Vier bis fünf „Stofföhrchen“ auffädeln und zusammenziehen.

DSC00010

5. Durch das zusammenziehen entsteht diese wunderbare Raffung. Für einen schönen Abschluss nähst du einen Knopf in der Mitte fest.

DSC00011

6. Auf die Rückseite klebst du eine Sicherheitsnadel oder eine Haarspange – je nachdem wo dich deine neue Blumenbrosche zieren soll.

DSC00012

7. Du stellst ganz viele davon her, verschenkst sie an hinreißende Menschen und verbessert dadurch dein Karma.

19.Februar

 

 

 

0

Wider dem Sonntagsblues

Ja, du hast richtig gelesen. Heute gibts einen Sonntagsblues, da ich morgen „reallife“-bedingt erwartungsgemäß keine Zeit haben werde überhaupt den Blues zu schieben.

Also ein Hoch auf das Wochenende. Ganz im Zeichen des Geburtstags meines Lieblingsmannes.

DSC00011Festtafel für den Gatten

DSC00012Duftvakuum

DSC00017„Für die Dame es Hauses“ <3

DSC00020Für das Geburtstagskind.

DSC00016Ein Hoch auf die Völlerei!

Bohnen-Dip mit Petersilie

  • Dose weiße Bohnen
  • 1 Knoblauchzehe hacken
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln schneiden
  • 1 Hand voll frische Petersilie hacken
  • 2 EL Tahini (Sesampaste, z. B. erhältlich beim Türkischen Gemüseladen)
  • je 2 EL Olivenöl und Zitronensaft
  • je 1 TL gemahlener Kreuzkümmel und gemahlener Koriander
  • Salz und Pfeffer

alles möchte püriert werden.

Guacamole

  • 4 Avodados halbieren, Kern entfernen und Fruchtfleisch in eine Schüssel geben
  • 2 Knoblauchzehen hacken
  • 4 Frühlingszwiebeln schneiden
  • 1/2 Paprika klein schneiden
  • 5 EL Olivenöl
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • frisch gehackte Petersilie oder Koriander

möchte ebenfalls püriert werden.

DSC00015Baba Ghanoush

  • 3 große Auberginen halbieren, mit der Gabel mehrmals einstechen, mit der Schnittseite auf ein Backblech legen, so lange rösten bis die Haut schwarz ist und das Fruchtfleisch sehr weich. Anschließend das weiche Fruchtfleisch abschaben und in eine Schüssel geben.
  • 3 Knoblauchzehen hacken
  • 6 EL Tahini (Sesampaste) auslöffeln
  • 6 EL Zitronensaft
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 3 EL frische Petersilie
  • Salz und Pfeffer

pürieren!

Hummus

  • 350g Kichererbsen aus der Dose abtropfen lassen mit
  • 200 g Tahini (immer noch Sesampaste) vereinen
  • 4 Knoblauchzehen hacken
  • Saft von 3 Zitronen
  • 6 EL Wasser
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

Überraschung: pürieren!

 

 

DSC00025Überreste vom „Schoko Schock“ Massaker! Genau das richtige bei Schokoladenkuchenphilie!

Rezept folgt nach dem Schokokoma.

DSC00026Und ja, der Vader wohnt jetzt hier!

Und Sonntags genießt man Kaffee und Kuchen in dem tollsten Teehäuschen der Stadt.

DSC00027Wie schön, dass sich wieder einmal eine wunderbare Dame selbstständig gemacht hat. Glückwunsch, liebe Mo!

Falls ihr den dringenden Wunsch verspürt großartigen Tee, leckere Scones oder Sandwiches zu vertilgen – seid ihr hier genau richtig.

Da wird alles mit Herzblut und Liebe zum Detail gezaubert und das im Englischen Teehaus Stil – dankenswerterweise verzichtet man dabei auf Laura Ashley, sondern kredenzt was schmeckt und ein gutes Karma macht.

DSC00028Kirchenweg 43/Nürnberg-Johannis

DSC00030Auf dem Heimweg schnell noch im Salon Regina vorbei spaziert – kleine Stärkung genossen.

Und letztendlich den Sonntag ausklingen lassen mit neuen Folgen „Pan Am“Pan Amvia

und lecker Reste genießen!

DSC00031

Ich wünsch dir einen tollen Wochenstart.

0

VintageFreitag

 

VintageFreitag

 

An dieser Stelle darf sich ab sofort ein gutes Stück präsentieren.

Vielleicht hat es eine kleine Geschichte?

Die darf es dann auch erzählen.

Natürlich freu ich mich auf deinen Beitrag.

Mach mit, hinterlasse deinen Link!

15.Februar

Heute: „Ensemble Musiktruhe“

Wir hätten also das alte Telefon.

DSC00003Ständig sind wir auf Flohmärkten um alte Telefone geschlichen und haben beraten wie viel Gold wir dafür springen lassen würden.

Ständig hat unsere Goldader nicht ausgereicht, um ein gutes Stück mit nach Hause zu nehmen.

Irgendwann haben wir das meinen Eltern geklagt.

Am nächsten Tag stand eins am Tisch – gut wenn der Vater einen kennt, der einen kennt, der einen kennt der bei der Telekom gearbeitet hat 😉

Die mintgrüne Siphonflasche leistet dem Telefon gute Gesellschaft. Sie machte am Flohmarkt auf sich aufmerksam und war sogar schon in Gebrauch. Allerdings nervt die Vergänglichkeit der Kartuschen und so bleiben wir halt doch bei Wasser aus Flaschen.

DSC00004

Cognacgläser und Schnapsgläser vielen mal im Gebrauchtwarenhof in meine Hände. Cognac trinken wir nie. Als Kind wollte ich immer Limo aus so schönen Gläsern trinken.

Zack und wiedermal geht ein Wunsch in Erfüllung!

DSC00006 DSC00005

Wie gut, dass der Exfreund meiner Lieblingspraktikantin keinen guten Geschmack hatte. Immerhin wollte er diesen tollen Kellerfund auf den Müll verwerfen.

DSC00007

Gut, wenn man umsichtige Augen und offene Gehirngänge überall positioniert hat. Die Gute hat diese niedlichen Cocktailspießchen vor ihrem Verderb gerettet. Am Besten gefällt mir das Eichhörnchen.

Das alles beherbergt die Musiktruhe, die mein Lieblingsmann und mein Lieblingshowie (formaly known as Lieblingsjürgen) so sorgfältig upgegraded haben… erinnerst du dich noch?

0