Archiv Oktober 2012

Wider dem Montagsblues – 15. Oktober

Gehörst du (wie ich) zu den Kindern, die am Ende der Ferien geweint haben, weil das “süsse in den Tag leben vorbei war” und der (Schul-)Alltag dich wieder hatte?

Heute weine ich nicht mehr, aber trauere schon am Sonntag Abend dem Wochenende hinterher.

Mit Grauen erwarte ich den Montag(, der sich meist als gar nicht so schlimm erweist.) Und heute ging es dann auch!

Jedenfalls wie immer:

Um dem Montagsblues vorzubeugen hab ich beschlossen mit ganz besonders offenen Augen durch die Welt zu gehen und 5 Dinge oder aber mehr zu finden die mich an diesem Montag glücklich machen, ja für die es vielleicht sogar wert ist sich an einem Sonntag Abend ungeduldig darauf zu freuen.

Du bist herzlich eingeladen mitzumachen!

Gib dem Montag eine Chance, vielleicht hält er wertvolles für dich bereit.

Hinterlasse einfach einen Kommentar mit deinem Link, ich freu mich

 

1. Tolles Geschenk von Freulein Berna (die ja jetzt auch den Shop bestückt behäkelt)bekommen… endlich hat das Handy ein neues Zuhause.

2. Tollen Platzhalt für tolles Geschenk für tollen Papa verpackt! Hoffentlich kommt die Überraschung noch – hätte Zeit bis Mittwoch Morgen.

3. Goodbye Sommerchucks – schön wars. Hallo Winterchucks – schön wirds.

4. Dem Mann gedankt – für die Blumen und 1871 gemeinsame Tage. Das sind 267 Wochen und 2 Tage oder 44904 Stunden oder 2694240 Minuten oder 161654400 Sekunden.

5. Zunächst den Mann auf die Schippe genommen, weil er sich das Heft zugelegt hat…

…dann besessen eifrig in der „Fachliteratur“ geblättert und ein Stück Kindheit gefunden.

… dann ganz aufgeregt eine Bowle Urzeitkrebse angesetzt.

Hoffentlich bauen sie diesmal eine Stadt.

0

Wider dem Feiertagblues – 03.Oktober

Gehörst du (wie ich) zu den Kindern, die am Ende der Ferien geweint haben, weil das “Süsse in den Tag leben vorbei war” und der (Schul-)Alltag dich wieder hatte?

Heute weine ich nicht mehr, aber ich trauere jedem einzelnen Feiertag schon etwas hinterher. Hätte wie immer länger sein können.

 

Heute ausnahmsweise keine 5 spektakulären Montagsverfeinerer, sondern 5 Momente eines Feiertags.

 

Auch eine (Montags)Bluserin? Du bist herzlich eingeladen mitzumachen!

Gib dem (Mon)Tag eine Chance, vielleicht hält er wertvolles für dich bereit.

Hinterlasse einfach einen Kommentar mit deinem Link, ich freu mich

 

1. Nicht so, als ob ich wirklich gerne Stefan Raab mit samt seinen Formaten schauen würde. Genau genommen finde ich seine Shows nahezu unerträglich. Eben der Gottschalk des PayTV´s.

Elton oder sonstige Behelfs-/Befehlswichtel (erwähnt sei auch hier Steven Gätjen) machen die Abendunterhaltung nicht besser.

Dennoch muss man lobend erwähnen, dass die musikalische Unterhaltung am Bundesvision Songcontest schon ganz groß war.

Ohne dieses Format wäre ich niemals in den Genuss von „LAING“ gekommen.

Eine Band deren Lied eine tiefe Wahrheit enthält und das so punktgenau ausdrückt, was ich jeden Tag empfinde.

Tja, so auch heute… trotz Feiertag!

Hier gehts zum Lied!

2. Und weil wir schon bei You Tube sind… hier auch gleich ein wirklich tolles Videoprojekt – gesehen bei Cherry Make-up, deren Blog ich wirklich gerne verfolge – Call me maybe!

3. Ach dann zeig ich euch auch gleich mein Lieblingsfotoprojekt – ob ich so eine Maske brauche?

via

4. Und beim Surfen lasst euch bitte auch nicht diese Form der Kunst entgehen – Minimalistische Filmposter!  Teilweise sehr gelungene Filmposter, die sich eben auf das Wesentliche des Film beschränken.

via

5. Unfassbar der Feiertag – einfach mal so während der Woche gammeln, ausschlafen, in den Tag leben, Musik hören, keinen Auftrag und bissi You Tube… und dazu gehört was?

Der Luxus eines Lieferservices – „Hallo Pizza Saloniki!“

Kurze Restwoche wünsch ich euch!

 

 

0