Archiv August 2012

Projekt 365 – 27. August

27. August – Every Day Hats

Weil der Alltag der Anlass ist. – Seit Start der Kampagne am 4. Mai „everydayhats“ sind so einige Alltagshütchen über den Tisch gegangen.

Diese Woche soll ganz im Zeichen von Blumen und Schmetterlingen stehen.

Lasst euch überraschen:

Gelegenheit 18 von 100 „mehr vom Winde verweht und weniger Frauentausch“ in den Alltag zu bringen.

Natürlich gibts jetzt auch alle Fascinator im Shop!

 

0

Projekt 365 – 22. August

22. August – Schlaf schön.

Ich mag die Sonne, aber ich bin lichtgeplagt.

Unsere Wohnung neigt dazu Wärme phantastisch zu speichern, leider vergisst sie diese Qualität im Winter blitzartig.

Weil es sehr warm ist, sind die Fenster im Sommer also offen. An den Altbaufenstern sind keine Rollos angebracht.

Wir haben fast den ganzen Tag Sonne, was im Frühjahr und Herbst ganz fantastisch ist.

Vor allem, wenn einen die Sonne wachkitzelt und einem das aufstehen – dank der Helligkeit – wesentlich leichter fällt.

Gerade kann aber von wachkitzeln überhaupt keine Rede sein, eher von wachbrutzeln. Und auch nicht von „dank der Helligkeit leichter aufstehen“, sondern vom Strahlenangriff ab 6 Uhr morgens.

Damit ich während den Grillhähnchentot sterbe wenigsten fest und geruhsam schlafe, hab ich mir auch endlich eine Schlafmaske genäht.

Vielleicht braucht ihr ja auch noch eine… dann ab in den Freulein Shop!

 

 

 

0

Projekt 365 – 20. August

20. August – Täschle genäht

Hab heute noch schnell zwei Täschle fertig genäht.

Henkel dran, ab gehts auf den Mädchenflohmarkt im Biergarten der MonoBar.

11 bis 18 Uhr

MonoBar, Grasersgasse 1, 90402 Nürnberg

 

 

0

Projekt 365 – 18. August

18. August – SnickersMuffins

Ich mag diese ganzen neuen Eissorten beim Eisdieler angelehnt an Schokoriegel und Süßigkeiten.

Also mag ich auch sicher Snickers Muffins!

Du brauchst

  • 125 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 50 ml Ahornsirup
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 3 TL Backpulver
  •  300 g Mehl
  • 150 ml Milch
  • Packung MiniSnickers
  • 50 g Kakao

Und so gehts

  1. Butter, Zucker, Ahornsirup, Vanillezucker und Salz schaumig rühren.
  2. Eier zufügen.
  3. Backpulver und Mehl mischen mit der Milch unter die Masse rühren.
  4. Die Snickers grob hacken und je ein Minisnickers in die Muffinform legen.
  5. Den Teig in die Muffinförmchen füllen und mit 1/2 Minisnickers garnieren.
  6. Bei 175°C ca. 20 Minuten backen.
  7. Abkühlen lassen, ziemlich schnell aus der Form und umgedreht ab in den Kühlschrank, damit das Karamell wieder fest werden kann.

Leider geil.

0

Wider dem Montagsblues – 13. August

Gehörst du (wie ich) zu den Kindern, die am Ende der Ferien geweint haben, weil das “süsse in den Tag leben vorbei war” und der (Schul-)Alltag dich wieder hatte?

Heute weine ich nicht mehr, aber trauere schon am Sonntag Abend dem Wochenende hinterher.

Mit Grauen erwarte ich den Montag(, der sich meist als gar nicht so schlimm erweist.) Und heute ging es dann auch!

Jedenfalls wie immer:

Um dem Montagsblues vorzubeugen hab ich beschlossen mit ganz besonders offenen Augen durch die Welt zu gehen und 5 Dinge zu finden die mich an diesem Montag glücklich machen, ja für die es vielleicht sogar wert ist sich an einem Sonntag Abend ungeduldig darauf zu freuen.

Du bist herzlich eingeladen mitzumachen!

Gib dem Montag eine Chance, vielleicht hält er wertvolles für dich bereit.

Hinterlasse einfach einen Kommentar mit deinem Link, ich freu mich

1. Hab meine sonntäglichen Flohmarktfund an der Wand angebracht. Diese Messingschwalben haben mir schon immer so gut gefallen, endlich zieren sie auch unsere Wohnung.

2. Jaja, die vom Radio … das Ende klingt verstörend!

3. Diesen Artikel über den skrupellosen Vandalismus in Burgbernheim konnte ich euch nicht vorenthalten. -> Link <-

4. Am Wochenende waren wir auf einem Festival, dort haben wir uns ganze 7 CD´s gekauft. Die dürfen jetzt alle gehört werden. Ja, neue ohrenunverbrauchte Musik macht mich wirklich glücklich.

5. Phantastisches Radfahrwetter! Und die neuen CD´s können gleich auf dem Weg in die Arbeit gehört werden. Die Kombi ist unschlagbar!

Hallo Sonnenblumenfeld!

Hallo Regnitz!

Hallo Wildgansfamilie!

 

 

0