Wider dem Montagsblues – 12. März

Gehörst du (wie ich) zu den Kindern, die am Ende der Ferien geweint haben, weil das “süsse in den Tag leben vorbei war” und der (Schul-)Alltag dich wieder hatte?

Heute weine ich nicht mehr, aber trauere schon am Sonntag Abend dem Wochenende hinterher.

Mit Grauen erwarte ich den Montag(, der sich meist als gar nicht so schlimm erweist.) Und heute ging es dann auch!

Jedenfalls wie immer:

Um dem Montagsblues vorzubeugen hab ich beschlossen mit ganz besonders offenen Augen durch die Welt zu gehen und 5 Dinge zu finden die mich an diesem Montag glücklich machen, ja für die es vielleicht sogar wert ist sich an einem Sonntag Abend ungeduldig darauf zu freuen.

Du bist herzlich eingeladen mitzumachen!

Gib dem Montag eine Chance, vielleicht hält er wertvolles für dich bereit.

Hinterlasse einfach einen Kommentar mit deinem Link, ich freu mich.

1. Mama ist die Beste! War klar. Mama hat Tonnen von Gemüse geschnitten, geraspelt, gemixt, gerieben und auf dem Ofen getrocknet, damit wir gesund und biologisch wertvolle Gemüsebrühe essen können.

2. Gut in den Urlaub gestartet mit Schokokuchen und Kaffeeplausch am Nachmittag.

3. Im Trödelladen alte Fotos gekauft…4. …eine tolle Vase erstanden…

5. …und mir einen Rumtopf zu gelegt. Natürlich mit der Absicht Früchte einzulegen – hat da jemand ein leckeres Rezept?

Keine Kommentare Kommentar schreiben

  1. Schätzelein, die alten Fotos sind toll!

    Und so ne gesunde Brühe wollt ich auch schon immer mal machen – hat Mutti nen Trick?

    Mein Blues war heute heftig – hat Unmengen Nahrung gebraucht um das zu kompensieren…

    Liebste Grüße!

Kommentar schreiben