Wider dem Montagsblues – 27. Februar

Gehörst du (wie ich) zu den Kindern, die am Ende der Ferien geweint haben, weil das “süsse in den Tag leben vorbei war” und der (Schul-)Alltag dich wieder hatte?

Heute weine ich nicht mehr, aber trauere schon am Sonntag Abend dem Wochenende hinterher.

Mit Grauen erwarte ich den Montag(, der sich meist als gar nicht so schlimm erweist.) Und heute ging es dann auch!

Jedenfalls wie immer:

Um dem Montagsblues vorzubeugen hab ich beschlossen mit ganz besonders offenen Augen durch die Welt zu gehen und 5 Dinge zu finden die mich an diesem Montag glücklich machen, ja für die es vielleicht sogar wert ist sich an einem Sonntag Abend ungeduldig darauf zu freuen.

Du bist herzlich eingeladen mitzumachen!

Gib dem Montag eine Chance, vielleicht hält er wertvolles für dich bereit.

Hinterlasse einfach einen Kommentar mit deinem Link, ich freu mich.

1. Ich könnte Stunden in diesem Blog verbringen. Ich liebe grafische Darstellungen alltäglicher Begebenheiten! Auf jeden Fall einen Klick wert!

via

2. Kurzurlaub gebucht! Prag wir kommen (wieder) und wir bringen Verstärkung mit!

Freu mich sehr auf unsere „Klassenfahrt“ mit Freunden.

Hier: 2010/Der Lieblingsmitbewohner greift mich als Zombie auf der Karlsbrücke an

 

3. Prag zählt definitiv doppelt! Bekommt also zwei „GlücklichmachPunkte“ an diesem Montag. Prag ist meine absolute Lieblingsstadt. Ich kann aber nicht erklären warum, dass ist gewachsen und eher was emotionales, als was rationelles.

Unser Schloss mit Blick auf unser Schloss die Prager Burg…

…und die dazugehörigen Schlüssel, kurz vor dem Bad in der Moldau.

4. Ich war das erste Mal in Zumba. Was ziemlich schweißtreibend und unterhaltsam war.

5. Ich hab mir „Chocolat“ angesehen. Wunderbar! Und ganz wunderbare Schoki – jaja, nicht meine –  dazu genascht!

 

 

Kommentar schreiben