Projekt 365 – 3. November

3. November – Trapperrum

Geschichte dazu:

Der Rum, welchen auch die Hudson Bay Company vertrieb, war für den Geschmack der Trapper in der Regel zu stark.

Daher wurde er von den Trappern mit etwas Ahornsirup „verdünnt“ und trinkbarer gemacht.Warm wurde er dann am Lagerfeuer getrunken.

 

Wenn wir also wiedermal beim Vieheintreiben frieren, dann führen wir uns den Trapperrum zu Gemüte.

Allerdings macht eine Tasse Rum ziemlich schnell Kopfblöd und so empfehlen wir deutschen, weniger alkohlresistenten Aushilfstrappern Tee dazu.

 

  • Eine Flasche Rum
  • Eine Flasche Ahornsirup
  • 4 EL Brauner Zucker
  • (Mark einer Vanielleschote wer mag)

aufkochen lassen – fertig

Tags: ,

Kommentar schreiben