Archiv Oktober 2011

Projekt 365 -26. Oktober

26. Oktober – Flohmarktfund Teil 1

Ich hab am Wochenende einiges erstanden und bin so nach und nach dran die Sachen auf Vordermann zu bringen.

Einiges muss „nur“ geputzt werden, anderes wohl auch repariert… vorbeigehen konnte ich dennoch nicht.

Und heute ist erst mal die Uhr dran. Zunächst mal Entrosten und Patina entfernen und auf Hochglanz polieren und dann auf die Suche nach einem Aufziehschlüssel gehen…

0

Projekt 365 – 25. Oktober

25. Oktober – GummibärenIgel

Bei der letzten großen Geburtstagsfeier einer guten Freundin habe ich einen Käseigel fabriziert… total begeistert von der Idee Dinge auf einen halben Krautskopf in Alufolie zu spießen, musste ich ebenfalls eine Nachspeise in Form eines GummibärenIgel kreieren.

Jedenfalls dachte ich, dass könnte auch bei den Kiddies in der Arbeit der Renner werden… tja, war es heute auch! Gut zu wissen, dass man Kinder mit GummibärenIgel fangen kann…ich werde mir dass in mein „KnusperKnusperKnäuschenBuch“ schreiben!

0

Wider dem Montagsblues – 24. Oktober

Gehörst du (wie ich) zu den Kindern, die am Ende der Ferien geweint haben, weil das “süsse in den Tag leben vorbei war” und der (Schul-)Alltag dich wieder hatte?

Heute weine ich nicht mehr, aber trauere schon am Sonntag Abend dem Wochenende hinterher. Wobei es natürlich jetzt so direkt nach dem Urlaub ganz besonders schwierig ist!!!

Mit Grauen erwarte ich den Montag(, der sich meist als gar nicht so schlimm erweist.) Und heute ging es dann auch!

Jedenfalls wie immer:

Um dem Montagsblues vorzubeugen hab ich beschlossen mit ganz besonders offenen Augen durch die Welt zu gehen und 5 Dinge zu finden die mich an diesem Montag glücklich machen, ja für die es vielleicht sogar wert ist sich an einem Sonntag Abend ungeduldig darauf zu freuen.

 

Du bist herzlich eingeladen mitzumachen!

Gib dem Montag eine Chance, vielleicht hält er wertvolles für dich bereit.

Hinterlasse einfach einen Kommentar mit deinem Link, ich freu mich.

 

1. Ich hab wieder einen Büchereiausweis… ich frag mich warum ich die letzten 6 Jahre keinen hatte. Es ist unfassbar in ein Gebäude zu kommen, das voll mit toller Literatur ist und man alles mitnehmen kann für lau! Ich war ein bisschen überfordert mit der Auswahl und hab mich für eine realistische Aufgabe entschieden.

Ein Buch, drei Dvd´s und ein Hörbuch sollten in 2 Wochen zu schaffen sein.

2. Weil ich dann dank des Hörbuchs im Polt Fieber war, musste ich mir gleich nochmal meinen Lieblingssketch ansehen… ein pädagoisches Meisterwerk!

3. Endlich wieder Teezeit… das Stövchen brennt sich schon mal warm.

4. Und Abends umbedingt die Borgia gucken!

Da weiß man doch auch wieder warum man GEZ zahlt… ich bin schon ganz traurig, weil die Serie nur noch zwei mal läuft…

5. Wie erheiternd… interessant wäre, wo Bloggen einzuordnen ist…

Euch allen einen guten Wochenstart!

0

Projekt 365 – 24. Oktober

24. Oktober – Honigküchlein

Eins meiner liebsten Muffinrezepte – das optimale Mittel um Hänsel anzulocken, zu mästen und sich an weit größeren Braten zu freuen!

Vielleicht mag ich es auch nur so gerne, weil es eines der wenigen ist, die ich oft und unkompliziert mit den Zutaten machen kann, die ich zu Hause habe.

Außerdem mag ich es, glaube ich, weil es so einfach zu merken ist.

  • 250 g Honig
  • 25 g Lätta geschmolzen
  • 250 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • ein Ei
  • Päckchen Backpulver
  • Päckchen Vaniellzucker
  • Päckchen Orangenback
  • 1 TL Salz/1 TL Vanilleessenz/Muskat/1 TL Zimt/eine Prise Nelke

Alles der Reihe nach Verrühren, Kastenkuchenform oder Muffinform einfetten, Teig hineingießen (ziemlich flüssig!) und bei 175 Grad ca. 40 bzw. 20 Minuten backen.

Einfach aber gut! Wenn ihr auch ein Lieblingsrezept habt (am besten schnell und simpel), dann lasst es mich wissen…ich backe gerne Sachen nach und warte auf Inspiration.

 

0

Projekt 365 – 23. Oktober

23. Oktober – Hefe Milch Peeling

  • 1 EL Leinsamen
  • 1/2 Stk Backhefe
  • Milch

Milch aufkochen, damti sich die Backhefe leichter auflöst. Mit Leinsamen vermengen bis eine cremige Paste entsteht.

Das Peeling eignet sich angeblich besonders gut um Verunreinigungen zu entfernen.

Nach einer Woche Naturkosmetik schon sehr skeptisch, frage ich mich auch heute, ob es wirklich Sinn macht Hautunreinheiten mit Hefe zu füttern?

Was für eine bereichernde Erfahrung!

Bin ich froh, dass der Terz jetzt ein Ende hat und die Chemiekeulen wieder wirken dürfen!

 

0