Wider dem Montagsblues – 26. September

Gehörst du (wie ich) zu den Kindern, die am Ende der Ferien geweint haben, weil das “süsse in den Tag leben vorbei war” und der (Schul-)Alltag dich wieder hatte?

Heute weine ich nicht mehr, aber trauere schon am Sonntag Abend dem Wochenende hinterher. Wobei es natürlich jetzt so direkt nach dem Urlaub ganz besonders schwierig ist!!!

Mit Grauen erwarte ich den Montag(, der sich meist als gar nicht so schlimm erweist.) Und heute ging es dann auch!

Jedenfalls wie immer:

Um dem Montagsblues vorzubeugen hab ich beschlossen mit ganz besonders offenen Augen durch die Welt zu gehen und 5 Dinge zu finden die mich an diesem Montag glücklich machen, ja für die es vielleicht sogar wert ist sich an einem Sonntag Abend ungeduldig darauf zu freuen.

 

Du bist herzlich eingeladen mitzumachen!

Gib dem Montag eine Chance, vielleicht hält er wertvolles für dich bereit.

Hinterlasse einfach einen Kommentar mit deinem Link, ich freu mich.

 

 

1. – 5. Das große Nichts

 

Manchmal muss man sich einfach auch nichts vormachen.

Da war nichts – N I C H T S – was auch nur annähernd für diesen Montag gesprochen hätte.

Getrost kann ich gestern aus dem Kopf streichen, ohne dass ich etwas schönes unterschlagen hätte.

Der Monat, der Tag, der auch vergessener Schalttag sein könnte.

Irgendwo auf der Welt, für Irgendwen, war er sicherlich der beste Tag seines Lebens??

Wenn das bei dir so war – schreib schnell.

 

Tags:

Keine Kommentare Kommentar schreiben

  1. Kessolina #

    Tja – genau das ist der Grund, warum ich mich deiner Initiative noch nicht angeschlossen habe – Montags ist bei mir oft einfach NICHTS!

    • Freulein.com #

      nein, es war einfach nur scheiße! und ich war nur nett mit „nichts“ 😉

Kommentar schreiben