Projekt 365 – 5. August

5. August – Saatbombe

Meine Affinität zu Guerilla Gardening hatte ich bereits hier erwähnt.

Jetzt ist es soweit. Ich bastle Bomben!

Für den 1. Versuch habe ich Schleierkraut, Rittersporn und Lupine ausgewählt – aus zwei simplen Gründen:

  • Alle Pflanzen sind sehr pflegeleicht und dankbar was die Bodenbeschaffenheit angeht
  • ihre Aussaat kann bis September bzw. Oktober hinausgezogen werden, da sie zu den Spätblühern zählen.

Die Guerilla Küche empfielt für die Herstellung von Saatbomben

    • Samen (1 Teil)
    • Erde (2 Teile)
    • Kompost (1 Teil)
    • rote Tonerde aus dem im Baumarkt (5 Teile)
    • Wasser (1 Teil)

Ich habe heute keine Nerven im Kompost zu wühlen und halte mich beim 1. Versuch an die Version von Tanjas Traumberg.

Und nach dem Trocknen gehts auf zum Weltverbessern.

Tags: ,

Kommentar schreiben